Wie der Greta-Effekt auch uns erreichte

Die ganze Welt spricht von der Erderwärmung. Und das ist gut so. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, als Unternehmerinnen aktiv etwas zu tun. Als Vorbilder für Mitarbeiter, Kunden und Handwerker. Nur gemeinsam können wir etwas bewegen. Der Anfang ist gemacht.

Der Partner an unserer Seite

Mit Climate Partner an unserer Seite wurde im ersten Schritt unser CO2-Fußabdruck für das Unternehmen ermittelt. Den ermitteltet Wert versuchen wir nun jährlich zu verbessern, z.B. durch die Umstellung auf Ökostrom, oder die ausschließliche Nutzung von recyclebarem Papier. Der Rest wird durch Emissionszertifikate kompensiert.

Über diese Zertifikate könnten wir nun auch unsere Projekte (Bauvorhaben) CO2-Neutral stellen, das machen wir nicht. Wir möchten aktiv gestalten. Und das sieht so aus:

Gemeinsam für ein besseres Klima

Wir möchten in Zukunft, gemeinsam mit unseren Handwerkern versuchen, die verbauten Produkte möglichst regional zu beschaffen. Dabei sparen wir über kurze Beschaffungswege bereits CO2 ein und stärken regionale Hersteller. Hier liegt allerdings ein langer Weg uns.

Wir müssen zuallererst herausfinden:

  • Wo produzieren die derzeitigen Hersteller?
  • Worin besteht deren ökologisches Engagement?

Ist ein Wechsel notwendig? Und wenn ja:

  • Welche Alternativen gibt es?
  • Erfüllen diese Produkte unsere qualitativen Ansprüche?
  • Und vor allem: Funktioniert das auch für unsere Handwerker?

 

Sie sehen, das ist ein Thema das uns sehr bewegt. Das oben genannte ist nur der Anfang. Unsere Fortschritte können Sie auf unserer Klimaschutzseite verfolgen.

 

Klimaschutz Weltkugel Green Energy

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.